Für die wC-Jugend stand am vergangenen Samstag nun auch das erste Heimspiel der Spielsaison 2020/2021 auf dem Programm. Und natürlich wollten die BHC-Mädels nach der unerwarteten Auswärtsniederlage in Genthin vor heimischer Kulisse zeigen, dass sie das Handballspiel nicht verlernt hatten.

Die Bedingungen und die Voraussetzungen für die „BHC-Ladies“ waren dann am Samstag auch sehr gut – volle Zuschauerränge, ein voller Mannschaftskader, gute Stimmung und ein klares Ziel vor den Augen. Nur die gegnerische Mannschaft vom HV Solpke/Mieste war noch ein unbekannter Faktor, den das Trainerteam noch nicht einschätzen konnte. Denn die Mädels aus dem Gardelegener Land starten in dieser Saison erstmalig in der Bezirksliga Nord. Im Spieljahr zuvor waren sie noch in der Kreisliga Altmarkkreis-Salzwedel aktiv.

Das Spiel der Barleberinnen lief nach Anpfiff gleich rund, sodass die Gastmannschaft trotz zweier zugesprochener 7-Meter, die sie nicht im Barleber Tor unterbringen konnten, mit 2:0 in den Rückstand geriet. Erst in der neunten Spielminute konnte dann die Mannschaft aus dem Altmarkkreis ihr erstes Tor zum 2:1 erzielen. Die Barleber Deckung agierte bei diesem zweiten Ligaspiel auch wieder konsequenter, weshalb der gegnerische Angriffsblock regelmäßig Schwierigkeiten bekam und teilweise ideenlos vor der heimischen Abwehrformation wirkte. Auch das gute Torwartspiel von Maya erschwerte dem Gegner den Torerfolg an diesem Tag.

Der Barleber Angriff kam zwar regelmäßig zum Torerfolg, tat sich jedoch im Spielaufbau durch unnötige Ballverluste und ungenaue bzw. vorschnelle Abschlüsse noch etwas schwer. Dennoch konnte die 1. Halbzeit beim Stand von 8:3 aus Sicht der Barleberinnen positiv abgeschlossen werden.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit lief es dann mit sechs Barleber Treffern in Folge weiter in Richtung Heimsieg, ehe die Gäste in der 35. Spielminute zum 14:4 Anschlusstreffer kamen.

Auch die Trainervorgaben in der 6:0-Abwehrformation wurden in dieser 2. Halbzeit durch die Barleberinnen besser umgesetzt. Und im Zuge des Positionsangriffes versuchten die BHC-Mädels nun vieles, was im Training erlernt wurde, auch immer wieder umzusetzen, was dem Trainerteam besonders gefiel.

In der 36. Spielminute begann dann eine kurze Barleber Schwächephase, die nochmals mit zwei  Gästetoren in Folge erst in der 40. Minute mit einem Tor durch Carolin Koßbau (15:6) beendet werden konnte.

Nach zwei gut gespielten Halbzeiten und einer guten Teamleistung stand es am Ende 16:7 für unsere Barleber Handballmädels der wC und der erste Heimsieg war perfekt.

Ein großer Dank geht an die Barleber Fangemeinde auf der Zuschauertribüne, die für eine stimmungsvolle Umrahmung an diesem Spieltag sorgte. Danke auch an die fleißigen Spieltagshelfer, ohne die die Heimspiele nicht möglich wären.

Spielerinnen: Maya, Fee, Neele, Aulora, Sarah, Lena, Josefine, Laura, Laurien, Alexa, Jette, Yasmin, Lucie und Carolin