Der Barleber HC wünscht alles Handballern schöne Ferien. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen zum Saisonauftakt im September 2022!

Wir gratulieren heute
Franziska Hugk
zum Geburtstag! Alles Gute!
Geburtstag

Wir_suchen_Dich-Trainer_Lupe.png

Wir_suchen_Dich-Helfer_Lupe.png

Ergebnis Haldensleben gegen männliche E - Jugend: 18 : 11. Gegen eine erwartungsgemäß starke Mannschaft aus Haldensleben erkämpften sich unsere Jungs in der ersten Halbzeit eine Führung mit 7 : 10! Und wie sie gekämpft haben. Die mitgereisten Fans (teilweise auch Eltern und so) feierten die Mannschaft bereits in der Halbzeitpause, egal, wie der Endstand sein würde.

Auswärtssieg, Auswärtssieg!!! Lächelnd

Im zweiten Saisonspiel in der Nordliga errangen unsere Handball-Mädels der E-Jugend am letzten Samstag ihren ersten Sieg in der neuen Spielsaison. Mit einem tollen 13:6 gewannen sie beim BSV 93 II.

Die männliche E – Jugend spielte am 27.09.2009 in der Mittellandhalle Barleben. Das Spiel musste kurzfristig vom Samstag auf den Sonntag verlegt werden. Hier möchten wir uns nochmals ausdrücklich bei den Spielern, Eltern, Trainer des BSV 93 Magdeburg III und den SchiedsrichterInnen bedanken.

- männliche E - Jugend gegen Irxleben: 7 : 26,
- Männer gegen MSV Börde: 22 : 34,
- weibliche E - Jugend gegen BSV MD: 6 : 21,
- Frauen gegen Niederndodeleben: 20 : 31.

Die weibliche E - Jugend verlor unglücklich in Seehausen 11 : 7. Nach Aussage der Trainer ist nach der tollen Leistung aber dann ein Sieg zu Hause möglich!

Die Männer haben am Samstag mit einer Rumpfmannschaft nach einem zum Teil vom Gegner viel zu hart geführten Spiel 31:16 verloren.

Die Frauen haben am Sonntag ihr erstes Spiel der Saison gegen Burg mit 23 : 28 in der Mittellandhalle verloren.

Barleber Bandits: Heute hat "unsere" Anne Hofmeister (jahrelanges SG Motor Barleben Mitglied) ihre ersten 15 Minuten Bundesligaeinsatz bekommen. Einen besseren Einstand gibts nicht: nur 2 Gegentore kassiert und noch einen deutlichen Sieg (30 : 21) dazu!

Die männliche E - Jugend konnte am Samstag in einem hart umkämpften Spiel nicht am Erfolg der Vorwoche anknüpfen. Sie verloren 22 : 15, zeigten aber in der 2. Halbzeit, dass genug Potenzial da ist, um es der Mannschaft von Post SV im Rückspiel zu Hause nicht einfach zu machen. Insgesamt war die mannschaftliche Leistung gerade in der zweiten Hälfte des Spieles aber hervorragend. Torschützen waren (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): Max, Marius, Ben und Niclas.